Wellnessmassagen

Einige Mitglieder unseres Team bieten auch Wellnessmassagen an. Dabei kommen unterschiedliche Techniken und Berührungsqualitäten zur Anwendung. Je nachdem, welche Ausbildung und Erfahrung die Masseurin, der Masseur mitbringt.

„Das Lebensstilkonzept Wellness zielt auf Wohlbefinden, Spaß und eine
gute körperliche Verfassung ab“
– Wikipedia

Daher zählt eine Tantramassage allgemein gesehen zu den Wellnessbehandlungen. Sie ist aber mit den traditionellen Wellnessmassagen, die sich in den letzten Jahren auf dem deutschen Markt etabliert haben, nicht identisch.

Wo liegt der Unterschied zwischen einer Wellnessmassage und einer Tantramassage?

Hauptziele einer traditionellen Wellnessmassage sind Muskellockerung, allgemeine Entspannung, Stressabbau, Abdeckung des alltäglichen Mangels an taktilen Reizen, Unterstützung regenerativer Prozesse im Körper, Tonisierung der Muskulatur und der Haut und die kosmetische Körperpflege. Die Wirkung einer Wellnessmassage breitet sich vor allem auf körperlicher Ebene aus.

Wellnessmassagen entspannen, Tantramassagen machen bewusster.

Bei einer Tantramassage geht es vorrangig darum, durch Auflösung von emotionalen Blockaden und gezieltes Ansprechen der sexuellen Energie, höhere Stufen der körperlichen Sensibilität und Sinnlichkeit zu erreichen, um auf bestimmte Wahrnehmungsebenen zu gelangen und spezifische energetische Zustände zu erleben. Daher spürt man die Wirkung einer Tantramassage vor allem auf emotionaler und energetischer Ebene. Tantramassagen sind somit eher als eine Sinnes- und Bewusstseinsschule zu betrachten, und die traditionellen Wellnessbehandlungen eher als eine Entspannungsmethode.

Eine Wellnessmassage ist auch eine gute Möglichkeit, die Räume und den Rahmen kennenzulernen, in dem Sie dann eventuell später auch eine Tantramassage genießen möchten. Sozusagen als Eisbrecher und erste, vertrauensbildende Maßnahme. Wir freuen uns auf Sie