„Frauen als Kundinnen – Zusammenhang von Sexualität und Gesundheit im Kontext Tantramassage“

Die DSTIG (Gesellschaft zur Förderung der Sexuellen Gesundheit) beschäftigt sich Ende September im Rahmen des DSTIG Special 2019 mit Forschung zur Sexarbeit & STI-Forschung.

Michael König, Gründer und Inhaber des amakido Berührungskunst zeigt in seinem Vortrag am Freitag 27.9., wie wunderbar Tantramassagen auf den verschiedenen Ebenen wirken können: körperlich, seelisch und sozial.

Tantramassagen als ganzheitliche Heilsysteme
Unterstrichen wird von ihm desweiteren, dass auch die Masseurinnen im Amakido gesundheitlich von ihrer Arbeit profitieren. Dafür sorgen die speziellen Rahmenbedingungen: ressourcenschonendes Arbeiten, Supervision und Begleitung im Team sowie laufende Fortbildung.

Zur Website der DSTIG
Der Programmflyer