Kris

Berühren ist für mich wie sprechen mit den Händen. Und lauschen mit den Händen. Dinge die mit Worten nie gesagt werden können, haben die Möglichkeit gefühlt und wahrgenommen zu werden.

Berühren öffnet Ebenen, die allein mit Worten unzugänglich sind. Die der Verstand nicht verstehen kann. Und auch nicht muss.

Ich lade dich ein in einen Raum des tiefen Spürens.

Einen Raum, in dem die wilde Lust ebenso willkommen ist wie die Stille. Die Extase ebenso wie die Sanftheit.

Du bist mir willkommen mit dem was ist.


Wo und wie ich dazulern(t)e:

Ich tanze leidenschaftlich gerne. In gewisser Weise waren die Tanzseminare vor 25 Jahren bei Brunhild Ajimarrem in Aachen meine erste Tantra-Initiation: eine Erweckung in
„lass das Leben so durch Dich hindurchströmen wie es will.
Erlaube.
Gib dem Leben einen Ausdruck.
Und feiere es mit deinem ganzen Wesen.“

Das prägt meinen Zugang zum Leben, zur Liebe, zur Sinnlichkeit, zu Berührung:

2006: Ausbildung zur Tantramasseurin bei Miracle of Touch, Freiburg

2004 bis 2008: Körpertherapieausbildung (Polarity) bei Cranio- und Polarityschule in Aarau, Schweiz

2009 bis 2010: Ausbildung zum Coach / Beziehungscoach bei Creative Consciousness International in Maastricht, Niederlande

2021: Ausbildung zur Tantramasseurin bei amakido Berührungskunst in Freiburg

  • Amakido Basis: Körpertherapeutisches Basisritual mit Elementen aus tantrischer Massage, hawaiianischer Massage, Quodoushka und Energiearbeit.
  • Amakido Intim: Vertiefung des Basisrituals um Elemente der Yoni- und Lingammassage.

 


Kris spricht: Deutsch, Englisch.


 

Aus unserem Gästebuch

Liebe Kris, vor 2 Wochen hatte ich das Vergnügen, meine zweite Tantramassage erleben zu dürfen, diesmal bei dir. Es war genauso wunderbar wie beim erstenmal einen Monat zuvor bei Nadine, und die Überraschung kam wieder zum Schluss, als die eigentliche Massage beendet war. Naja, jetzt beim zweitenmal nicht wirklich mehr eine Überraschung, aber jetzt habe ich die Bestätigung, dass das kein Zufall war. Während der Massage hatte ich es genossen, mit möglichst der ganzen Aufmerksamkeit ganz fokussiert bei jeder Berührung zu sein. Als die Massage dann vorbei war und ich noch auf der Matte lag, hatte sich wieder ein erster, tranceartiger Zustand eingestellt mit einem hochfrequenten Vibrieren, wie elektrisch aufgeladen, vor allem in Armen und Beinen. Und als die Aufmerksamkeit nach Beendigung der Massage von der punktuellen Fokussierung in eine erweiterte Körperfeldwahrnehmung überging, zündete plötzlich wieder die zweite Stufe, die mich in einen zweiten Zustand katapultierte. Das fühlte sich im Kopf zuerst beunruhigend an (Hilfe, was ist das?), aber du, Kris hast mich dabei wunderbar begleitet und geerdet. In dem dann folgenden, wieder etwas ruhigerem (dritten) Bewusstseinszustand mit einer weiten, staunenden, euphorisierten Sinneswahrnehmung wäre ich gerne noch lange weitergesurft. Ich hätte noch stundenlang in deine Augen blicken können und die sich darin auftuenden transpersonalen Seelenwelten erforscht. Aber (wieder) kündigte sich der nächste Gast an. Ich musste weiterziehen und durfte das staunende, liebevolle, alles akzeptierende euphorisierte Grundgefühl mitnehmen und in Stadtpark, Münsterplatz und Kastaniengarten in Freiburg und an den folgenden Tagen zuhause weiter geniessen. Für mich ist es so, dass die Massage offenbar ein geeignetes Einstiegstor zum Erleben höherer Bewusstseinswelten ist, wenn ich denn Zeit hätte, mich dem länger hinzugeben. Danke Kris, für deine Empfehlung, beim nächsten Mal am besten schon im Voraus im Anschluss an eine Massage eine ausreichende „Reisezeit“ mitzubuchen, z.B. 2 Stunden reservieren für eine Stunde Massage zur Toröffnung und dann 1 Stunde Freeflow im Paradies. Ich bin gespannt! Vielen Dank, Kris, dass du diese bewusstseinserweiternden Erlebnisse ermöglichst. Rainer

„Wenn man in diesem Moment die Zeit anhalten könnte, genau jetzt. Ist doch alles gut jetzt, ist doch alles da.“

Liebe Kris, genau dieses Zitat beschreibt für mich die letzten Minuten unserer Begegnung.

Vor einigen Tagen durfte ich bei dir meine erste Tantra – Erfahrung erleben. Auf der Suche nach Zeit für mich, nach mir selbst, nach einen Raum meine inneren Bedürfnissen zu beschreiben, auf der Suche nach Nähe und Berührung kam ich zu dir. Mit großer Aufregung stand ich vor der Tür. Was erwartet mich? Was erlebe ich?
Als du dann die Tür geöffnet hast stieg die Nervosität ins unbeschreibliche an, denn eine wunderschöne Frau stand vor mir. Dein freundliches und ruhiges Wesen hat mich nach und nach beruhigt und ich konnte mich auf eine wunderschöne noch nie erlebte Reise einlassen. Deine sanfte Stimme, deine liebevolle Art und die wunderschönen Berührungen ließen mich dir folgen durch zwei wundervolle Stunden, deren letzte Minuten für mich dem Himmel nah kamen, aber viel zu schnell vorbei waren.

Ich möchte es gerne mit einem Zitat aus einem Lied beschreiben:

„Just keep me close if there is any way again. I need those moments to hold me now. I need those moments to ease my mind. As my memories fade I need those moments to keep me sane.“

Ich komme gerne wieder, wenn ich darf.

Danke für deine Zeit, danke für deine Nähe, danke für deine Berührungen!
Michael

Liebe Kris,
Heute vor genau zwei Wochen durfte ich 90min in Deiner Nähe verbringen. Zu Beginn etwas nervös,habe ich die gemeinsame Zeit mit all meinen Sinnen genossen,in denen Du mit Hingabe meine Seele gestreichelt hast.

Dafür möchte ich mich herzlichst bei Dir bedanken.
Es gibt Menschen,mit denen tun wenige Stunden so gut wie 2 Wochen Urlaub,Du gehörst dazu….würde gerne nochmals Urlaub mit Dir machen…
Liebe Grüße J.

Liebe Kris
Vielen Dank für diese Hingabe, die du mir geschenkt hast. Niemand hat mich bisher
auf solche Art berührt. Ich wünsche mir sehr, dass du Gelegenheit hast diese Glück, welches du vergibst, auch selbst empfindest. Und ich bleibe dabei : du bist ein guter Mensch .
Ich kann es noch spüren – Danke.
Alles Liebe
Martin

Liebe Kris ,

Ich danke dir für den Moment, den ich in deinen Händen verbringen durfte.
Ich hatte das Gefühl, dass jeder Quadratzentimeter meines Körpers mit besonderer Aufmerksamkeit behandelt wurde.
Eine außergewöhnliche Massage, die mich mit Körper und Geist in Einklang gebracht hat, dank deiner erfahrenen, sicheren und großzügigen Hände.
Die Zeit stand still und ich schwebte in einer wunderbaren Blase in deiner Gesellschaft.
Ein großes Dankeschön.

Vincent . 29/01/2022

Liebe Kris,
ich durfte am Sonntag eine ganz tolle, sinnliche 90-minütige Tantramassage auf Augenhöhe mit DIR genießen.
Anfangs war ich sehr nervös, aber bereits durch das einfühlsame Vorgespräch, danach dein sehr behutsam durchgeführtes Begrüßungsritual, hast du mich genau dort abgeholt wo ich stand und meine Nervosität zerfloß in ein wohliges Geborgensein in einem angenehmen Geschützen Raum wo ich jede Minute mit DIR und von DIR genießen durfte und konnte,
Mit dem Begrüßungsritual legten wir unsere Kleidung und Sorgen ab.
Mit DIR stand mir eine absolute optische Traumfrau mit bezaubernden Attributen von den Zehen bis zum Scheitel gegenüber.
Deine Inneren Werte die ich für mich in der kurzen Zeit entdecken durfte waren auch alle mit großartigen Superlativen bestückt.
Schon bei der Terminabsprache mit DIR bemerkte ich, dass DU eine ganz besondere Frau bist.
Jetzt zur eigentlichen Tantramassage wobei das Vorgespräch und das Begrüßungsritual natürlich auch ein ganz wichtiger Bestandteil für mich ist.
Ich genoß jede sanfte Berührung/Streicheleinheit mit deinen Händen und auch anderen Körperteilen und auch Berührungen mit den verschiedensten sehr interessanten Gegenständen.
DU warst sofort im „Flow“.
Gleich zu Beginn hast du es ganz spielerisch verstanden ein leicht verkrampftes Körperteil von mir himmlisch zu lösen – es war sehr schön .
Vieles konnte ich mit geschlossenen Augen genießen , und trotzdem kam es immer wieder zu einem leichten, tollen Blickkontakt wo bei uns beiden eine Zufriedenheit durch den mit Lächeln gefüllten Gesichtsausdruck zu erkennen war, empfand ich zumindest so.
Eine Leichtigkeit auf beiden Seiten war für mich zu erkennen.
Leider waren die 90 Minuten viel zu schnell vergangen, wenngleich ich mich trotzdem schon sehr positiv Energiegeladen und fast schon schwebend schwerelos wohlig fühlte.
Das Nachgespräch und die Verabschiedung rundeten den harmonischen Besuch ab.
Gerne wieder bei DIR, bezaubernde und herzliche Kris.

Ich bin so dankbar, dass ich durch eigene Recherchen vor fast 20 Jahren Tantra für mich entdeckt habe – seither nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken.
Die Tantramassage empfinde ich als eine Mischung aus Geborgenheit, Harmonie, Tiefe, Lust, Geheimnisvolles Erkunden, Leichtigkeit, Sinnlichkeit, Zärtlichkeit, Akzeptanz und ganz viel EHRLICHKEIT.
Diese Art der Berührungskunst kann ich jedem Mann, natürlich auch jeder Frau und auch jedem Paar empfehlen.
Ich darf schon seit über 15 Jahren immer mal wieder Gast in diesem außergewönlich liebevollen Ambiente mit den tollen Masseurinnen und Masseuren sein.
Jede Begegnung war bisher sehr schön und auch sehr nachhaltig.

Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Begegnung mit DIR Kris, da mir deine warmherzige Art, deine Offenheit und dein strahlendes Lächeln besonders gut gefallen.

herzlichst
Kilian

Liebe Kris,
mit leisen Berührungen hast du gestern ein unglaubliches Energiefeld aufgebaut, mein Äußeres mit dem Inneren verbunden und mich in einen Mantel der Energie gehüllt. Vielen lieben Dank. Swen.

Liebe Kris,

du sprachst von der „Magie des Moments“ als ich bei dir war. Was für ein schöner Satz! Doch was ich heute erlebt habe mit dir, war kein magischer Moment – es war eine magische Zeit! Schon als ich am Telefon deine Stimme hörte, spürte ich, dass du ein ganz besonders feinfühliger Mensch bist. Und als du dann auch noch sagtest, dass DU die Behandlung machst, freute ich mich so, diese neue unbekannte Frau in weniger als einer halben Stunde kennenlernen zu dürfen.
Mir fehlen leider die Worte, um auszudrücken, wie sehr ich deine Massage genossen habe. Es war himmlisch. Was für ein Glück, dass ich dich heute erlebend durfte. Du warst heute für mich ein Geschenk des Himmels. Deine achtsamen und liebevollen Berührungen haben mein Herz berührt. Ganz lieben Dank! rainer